Onlinescheidung

Lassen Sie sich nicht in die Irre führen. Eine „Online-Scheidung“ gibt es nach dem Gesetz nicht. In Deutschland kann eine Ehe nur vor dem Familiengericht geschieden werden. In der mündlichen Verhandlung müssen auch beide Ehegatten grundsätzlich persönlich anwesend sein, damit beide vom Richter angehört werden können.

„Online“ können Sie lediglich mit Ihrem Anwalt Daten und Schriftstücke austauschen. Diese Form der Kommunikation erleichtert und beschleunigt den Austausch notwendiger Informationen. Sie ersetzt aber niemals den persönlichen Kontakt zwischen Ihnen und Ihrem Anwalt. Viele Fragen entstehen erst im persönlichen Gespräch oder können in diesem beantwortet werden. Eine „Online–Scheidung“ ist auch nicht kostengünstiger, denn die Gebühren werden genauso berechnet, wie im herkömmlichen Scheidungsverfahren.