Elternunterhalt und Rückgriff der Sozialämter auf unterhaltspflichtige Kinder

Weitgehend unbekannt in der Bevölkerung ist, dass Kinder gegenüber ihren Eltern unterhaltspflichtig sind. Erhalten die Eltern Sozialhilfe, so müssen grundsätzlich zumindest die Kinder ihren Eltern Unterhalt zahlen.

Die hohe Lebenserwartung bei gleichzeitiger Verringerung des Rentenumfangs sowie die steigende Arbeitslosigkeit verursachen die zunehmende Bedürftigkeit der Eltern. Bedürftigkeit entsteht überwiegend bei Pflegebedürftigkeit der Eltern. Die Kosten einer Heimunterbringung sind so erheblich gestiegen, dass Einkünfte und Vermögen der pflegebedürftigen Eltern oft nicht ausreichen. In der Regel muss dann die Sozialhilfe den Fehlbetrag zahlen. Aber auch wenn pflegebedürftige Eltern daheim wohnen, muss die Sozialhilfe zum Teil Leistungen erbringen, wenn Einkommen und Vermögen nicht ausreichen.

Angesichts leerer Kassen in den öffentlichen Haushalten und den hohen Sozialhilfeausgaben sind die Sozialämter in den letzten Jahren verstärkt dazu übergegangen, Unterhaltspflichtige für den Ausgleich der entstehenden Kosten mit heranzuziehen.

Gern helfe ich Ihnen bei der Beantwortung der am häufigsten auftretenden Fragen wie z. B.:

  • Wann tritt die konkrete Unterhaltspflicht ein?
  • Wann ist ein Unterhaltsanspruch ausgeschlossen?
  • Müssen „Schwiegerkinder“ Unterhalt zahlen?
  • Welche Ansprüche bestehen, wenn der Pflegebedürftige in einem Heim wohnt?
  • Was zählt zum eigenen Einkommen des Pflegebedürftigen?
  • Inwieweit muss das Vermögen des Pflegebedürftigen eingesetzt werden?
  • Welche Forderungen kann das Sozialamt gegen die zum Unterhalt Verpflichteten geltend machen?
  • Kann das Sozialamt die Rückgabe einer Schenkung des Sozialhilfeempfängers fordern?
  • Wie verhalten Sie sich bei Auskunftsersuchen und Zahlungsaufforderung des Sozialamtes?
  • Welches Einkommen des zum Unterhalt Verpflichteten zählt als Grundlage der Berechnung?
  • Welches Vermögen des zum Unterhalt verpflichteten Kindes wird herangezogen?
  • Welcher Selbstbehalt muss gewährleistet sein?
  • Wie wird der zu zahlende Unterhalt berechnet?
  • Müssen zum Unterhalt verpflichtete Kinder eine Reduzierung ihres Lebensstandards in Kauf nehmen?

Ich helfe Ihnen, sich erfolgreich gegen unberechtigte oder zu hohe Forderungen der Sozialhilfeträger zu wehren.