Rentenversicherungsrecht

Die gesetzliche Rentenversicherung begleitet die Versicherten während des gesamten Arbeitslebens und soll Schutz für folgende Versicherungsfälle bieten:

  • Minderung der Erwerbsfähigkeit
  • Alter
  • Leistungen an Hinterbliebene bei Tod des Versicherten

Die Leistungsvoraussetzungen wurden in den letzten Jahren bereits deutlich verschärft. So wurde das Rentenzugangsalter angehoben und es erfolgten eine erste Kürzung der Ausbildungsanrechnungszeiten sowie eine Änderung der Rentenberechnung. Die Änderung von Gesetzen überwiegend zu Lasten der Versicherten setzt sich in immer kürzeren Zeitabständen fort.

Streitfälle zwischen den Versicherten und der Rentenversicherung über die Gewährung von Leistungen der Rentenversicherung nehmen folglich von Jahr zu Jahr zu.

Fachanwälte für Sozialrecht sind für Sie die ersten Ansprechpartner, wenn ein Rentenantrag abgelehnt wurde.

Nicht nur die rechtliche Auseinandersetzung mit Bescheiden der Rentenversicherung über die Ablehnung einer Rente wegen Erwerbsminderung bildet einen Schwerpunkt meiner Arbeit.

Auch die

  • Pflichtmitgliedschaft für Selbständige in der gesetzlichen Rentenversicherung,
  • die Gewährung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation (Bsp. Bewilligung einer Kur) und
  • Teilhabe am Arbeitsleben (Bsp. Blindengrundausbildung, Kraftfahrzeughilfe)

sind Themen, mit denen ich mich meiner anwaltlichen Tätigkeit auf dem Gebiet des Rentenversicherungsrechts intensiv beschäftige. Bei Fragen zu diesen Themen ist eine qualifizierte Fachanwältin für Sie wichtiger denn je.